Die Warche, ein kleiner romantischer Fluss, entspringt an der belgisch-deutschen Grenze, speist die Talsperren von Bütgenbach und Robertville und mündet bei Stavelot in die Amel.

Die Mitglieder dieses Orchesters sind alle Bewohner des Warchetals, daher der Name : "WARCHETALER BLASMUSIK".

Die "WARCHETALER BLASMUSIK" wurde im Jahre 1978 gegründet. Im Jahre 1983 verpflichtete sie den Dirigenten Benoît SPAHN aus Malmedy und heute ist das Orchester umrahmt von einem Ansager und einem Techniker.

Die "WARCHETALER BLASMUSIK", nicht nur in Belgien, sondern auch in Luxemburg, Holland, Spanien, Ungarn, Schweiz und Deutschland bestens bekannt, wird seit 1983 von der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterstützt.

Ein ununterbrochenes Programm der volkstümlichen Blasmusik von 2 bis 3 Stunden wird vom Ansager Toni Brüsselmanns präsentiert und lässt keine Langeweile aufkommen. Das Orchester wird von zwei Sängerinnen und einem Sänger begleitet: Marianne, Sonja und Karl-Heinz, die die Herzen ihrer Liebhaber immer mehr erfreuen.